Spielmannszug & Jugendspielmannszug Drochtersen e.V.

Beim Schützenfest 1951 kam die Idee einen Spielmannszug zu gründen. 25 Männer wurden angeworben, es mussten Instrumente angeschafft werden, was in der damaligen Zeit nicht einfach war, aber mit Hilfe der Bevölkerung und des Schützenvereins, wurde dieses Problem bewältigt.

Dann wurde fleißig geübt, nach Punkten, Zahlen, Strichen und Gehör, in Gruppen zu Hause, in Scheunen, im Stand und im Marsch. Der erste Auftritt war am Himmelfahrtstag 1952 auf Krautsand, dann am 17.07.1952 beim 1. Schützenfest für den Spielmannszug in Drochtersen mit Uniform, die kurz vorher angeschafft wurde. 1953 war schon der erste Wettbewerb wo dran teilgenommen wurde, beim  Niederelbischen  Musik-und Spielmannszugwettbewerb belegte man den 2. Platz. 1976 wurde die blaue Uniform eingeführt, die heute noch getragen wird.

 So gingen viele Jahre ins Land, 1961 feierte der Spielmannszug sein 10.jähriges Bestehen. 1964 kamen die ersten Frauen dazu, denn es wechselten einige Spieler zu den neu gegründeten Kehdinger  Blasmusikanten. Heute sind die Frauen in der Überzahl.

1966 wurde der Jugendspielmannszug  Drochtersen von Helmut Willers gegründet, beim Schützenfest in Drochtersen hatten sie ihren ersten Auftritt. Es wechselten viele Tambourmajore sowie Leiter beim Jugendspielmannszug, sodass 1982 die Leitung der “große“ Spielmannszug übernahm.

1976 wurde das 25-jährige und 1981 das 30-jährige Bestehen gefeiert. 1989 wurde Doris König als Nachfolgerin von Wilfried Hammann vorgeschlagen und gewählt. Ab da wurde nach Noten gelehrt und gespielt, wie ab 1993 auch im Jugendspielmannszug den Roland Kruse als Leiter übernahm.

1991 feierte der Spielmannszug sein 40-jähriges Jubiläum gemeinsam mit dem 25-jährigen Jubiläum des Jugendspielmannzuges. Die Spielmannszüge haben seit Jahren neben ständigen wechselnden Auftritten ihre festen Schützenfeste. Das Repertoire reicht von Marsch, Polka, Walzer bis hin zur modernen und klassischen Musik. Das was die Spielmannszüge in den letzten 20 Jahren erreicht haben, ist nur möglich, wenn gute Ausbilder vorhanden sind. So wurden  immer wieder Spieler auf Lehrgänge geschickt, um ihr Wissen zu erweitern und dieses im Verein einzusetzen. Es wurden viele Kreismusikfeste und Bezirksmusikfeste besucht und bei Meisterschaften mitgemacht. 1997 belegte der Spielmannszug den 2. Platz und 1999 den 5. Platz bei den Bezirksmusikfesten  in Twistringen. 2005 hat Harsefeld die Landesmeisterschaft ausgerichtet, wo der Spielmannszug leider  nicht gut abgeschnitten hat. Die größten Erfolge feierte bisher der Jugendspielmannszug : im Jahre 2008 wurden sie Bezirksmeister und 2009 Landesmeister des Niedersächsischen Musikverbandes. Diese Erfolge sind Doris König und Andree Mahler zu verdanken, die Unterstützung von den Ausbildern bekommen haben. 

Bis 2011 wurde der Spielmannszug immer vom Tambourmajor geleitet, ab diesem Jahr änderte es sich, Tanja Horwege-Krüger übernahm den Vorsitz, fortan wurde der Stabführer extra gewählt sowie eine musikalische Leitung wurde eingeführt, die Jessica Sieb übernahm. 2012 hat sie auch das Musikalische im Jugendspielmannszug von Dieter Röndigs übernommen.

 

 

Zur Seite stehen den Spielmannszügen seit vielen Jahren die Musikoffiziere, die immer ein offenes Ohr  haben und mit Rat und Tat zur Seite stehen, im Amt sind schon seit vielen Jahren Manfred Mahler, Lothar Raap sowie Horst Gatzke.

 

 

 

© by SZ-Drochtersen 2014 / Homepage by V. Rabenalt-Zander / Aktualisierung + Bearbeitung by D.-S. Witt